Farbenstrophen

(1) BURSCHENSTROPHE
Text von Bbr. P. Nivard Neurauter v/o Volker, anno 1935

Rot, blau, silber sind die Farben:
Treu zu Gott und Vaterland,
Für das uns’re Väter starben,
Halten wir mit Herz und Hand.
Rot floß einst das Blut der Ahnen,
Blau der Glaube als Symbol,
Silber soll zur Stärke mahnen
Wie die Firnen von Tirol!

(2) FUCHSENSTROPHE
Text von Bbr. P. Nivard Neurauter v/o Volker, anno 1935

Rot der Liebe holdes Zeichen,
Blau der Treue immerdar,
Mahnen uns gleich Stamser Eichen:
Trotzen jeglicher Gefahr.
Und so wollen wir es halten
Unseren wackren Vätern gleich,
Treu wir Jungen wie die Alten:
„Jederzeit für Österreich!“

(3) BUNDESLIED
Text von Bbr. P. Nivard Neurauter v/o Volker, gegen 1945;
notiert im Appendix zum Protokoll des BC vom 28.10.1945
Melodie: Stimmt an mit hellem hohem Klang

Singt, Brüder, all aus froher Brust,
Die Alten wie die Jungen,
Bernardias Lob voll Jugendlust,
Sei immerdar gesungen!

Das rot-blau-silber Burschenband
Soll nicht vergeblich mahnen:
Treu sind wir Gott und Vaterland,
Wie unsre großen Ahnen.

(4) DAMENSTROPHE
Text von Bbr. P. Nivard Neurauter v/o Volker, gegen 1945;
notiert im Appendix zum Protokoll des BC vom 28.10.1945

Anmerkung ThP: Weder meine Conchargen noch ich selbst haben von der Existenz einer eigenen ‚Damenstrophe‘ bei Bernardia gewusst, beim Studium des ‚ersten‘ Protokollbuches (1935 bis 1957) fand ich den Text im Anhang zu einem BC-Protokoll. Die Entzifferung gestaltete sich als mühselig, angemerkte (*) Worte könnten auch geringfügig anders lauten. Der Vollständigkeit halber sei die Strophe jedenfalls hier angeführt; natürlich besitzt sie hauptsächlich „Kuriositätswert“ – etwa muss auch die Frage offen bleiben, ob sie je gesungen wurde… (nach der konventionellen Melodie möglich).

Rot wie Rosen uns’re Wangen (*)
Blau die Augen wie der See.
Unsere (*) Mädchenherzen sprangen (*)
Silbern rein wie frischer Schnee.
Doch nicht kalt und unempfindlich
wie der Schnee ist uns’re Brust
Hütet Euch, denn leicht entzündlich
flammt sie bald in Lieb und Lust !

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.